Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/mysteriouswitch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Elementarmagie

Ich lasse hier einige Texte aus www.lilienhain.at einfließen ^^

 

Bei jedem von uns herrscht in gewissen Situationen eins der Elemente vor, so kommen negative Eigenschaften wie Aggressivität und Wut zustande, aber auch positive, ganz klar. Wenn du dich um alle deine Elemente kümmerst, kannst du daran sehr viel wachsen und dich verändern. Wenn zum Beispiel das Feuer in dir überragt, kannst du es abkühlen, indem du dich mit dem Wasser beschäftigst. Wichtig mit der Elementearbeit ist jedoch die Beschäftigung mit allen Elementen. Obwohl bestimmte Elemente manchmal vorherrschen besteht der Körper aus allen Elementen, nicht nur aus einem. 

 

 

Luft wird mit dem Sonnenaufgang verbunden, sie symbolisiert also auch die Neuanfänge. Luft wird  auch mit dem Frühling verbunden und mit den Kindern. Denk an die Freude, als du einen besonders schönen Sonnenaufgang gesehen hast. Denk an die Freude, als du auf der Wiese lagst und in den Wolken Muster gesehen hast.

Das Luftelement wird dem Geruchssinn zugeteilt. Jedes Element ist für uns mit einem Geruch verbunden. Wenn du an die Luft denkst, wirst du vielleicht gleich frische Waldluft, die kalte Luft im Winter oder die fruchtige Luft im Frühling riechen. Da der Geruchssinn also zur Luft gehört, ist auch klar warum das Räuchern ebenso hinzugehört. Denk einen Moment darüber nach, oder meditiere darüber, wie der Geruch an etwas erinnern kann oder wie er uns beeinflusst. Denk an den Weihrauchgeruch in der Kirche. Welche Gefühle kommen über dich? Denk an die Lavendelwiesen im Sommer. An ihren Geruch. Wie fühlst du dich?......

Das Element Luft ist ebenso für die Musik und Geräusche zuständig, da Töne und Geräusche durch Schallwellen in der Luft transportiert werden. Ohne sie würden wir nichts hören...

 

 

Feuer wird dem Süden zugeordnet. Ebenso wird es mit dem Mittag verbunden, denn dort steht die Sonne für uns am höchsten und scheint am Wärmsten. Ebenso wird Feuer zum Sommer geordnet. Denn der Sommer ist die wärmste Jahreszeit wie wir ja wissen. Der passende Sinn zum Element ist das Sehen. Klar, denn Feuer wird automatisch mit Licht verbunden, und ohne Licht könnte man nichts sehen.

Denk einen Moment an den Sommer. Es ist heiß und die Sonne scheint dir auf den Bauch. Das Korn reift langsam und die Blumen stehen in voller Blüte. Wonach riecht es? Was hörst du? Gesumme von Insekten? Und was siehst du?

Erinnere dich an schöne Bilder, egal welche, die du gesehen hast. Erinnere dich an die strahlend bunten Farben und Eindrücke. Auch im Sommer sehen wir viele bunte Farben. Der Sommer ist die farbigste Zeit des Jahres, das verdanken wir vor allem den schönen bunten Blumen.

 

Wasser wird mit dem Westen verbunden, dem Platz, an dem die Sonne untergeht. Ein Platz des Friedens und der Romantik. Ein Platz zwischen Tag und Nacht, zwischen Arbeit und Schlaf.  Ebenso verbindet man das Wasser mit dem Herbst. Dort regnet es sehr viel, aber dennoch ist es eine lebendige Zeit, aber langsam wird es kalt. Den Sinn, den man mit dem Wasser verbinden kann, ist der Geschmackssinn. Sicher findet hier jeder etwas, das ihren Zusammenhang erkennen lässt. Das Wasser ist auch ein Symbol für die Gefühle eines Menschen. Gefühle sind wie Wasser, leicht und fließend. Wasser wird fast immer zum Innenleben eines Menschen gedeutet.

Stell dir vor, dass du in einem nebeligen Wald bist. Fühle die Feuchtigkeit um dich herum. Es ist Herbst. Die Blätter sind bunt, sie leuchten in allen Farben. Das Moos ist noch grün, aber langsam wird es kälter. Sieh dich um. Wonach riecht es, riechst du den Geruch des Waldes? Gibt es irgendwas hier, das besonders auffällt? Das dir ins Auge sticht? Gibt es hier vielleicht Tiere?

Erinnere dich an Geschmäcke. Wie schmeckt dein Lieblingsessen? Läuft dir grade das Wasser im Mund zusammen? Siehst du, auch hier ist Wasser. Erinnere dich daran, als du zum ersten Mal etwas fremdes gekostet hast, das du seitdem liebst....

 

 

Das Element Erde repräsentiert die Göttin, Mutter Natur. Und ebenso unseren Planeten Erde selbst, obwohl auf seiner Oberfläche mehr Wasser ist. Es repräsentiert unseren Körper und das Materielle. Ebenso Sicherheit. Wenn wir auf festem Boden stehen, fühlen wir uns sicher. Die Erde repräsentiert das Materielle auf jeder Ebene. Genauso repräsentiert sie die Fruchtbarkeit, sieh nur was die Erde alles hervorbringt. Pflanzen, Nahrung, Bäume, Tiere und Menschen. Der passende Sinn zur Erde ist der Tastsinn. Erde kann man als einziges Element berühren, anfassen und formen. Die Erde wird im Kreis dem Norden zugeordnet. Norden repräsentiert den Winter, da die Sonne dort nie steht. Sie repräsentiert auch den Winter unseres Lebens, wenn wir alt sind. Die Erde steht für Mitternacht, die Zeit kompletter Dunkelheit. 

 

 

Viele Hexen glauben an ein fünftes Element, das Element Akasha. Es ist die Einheit aller Elemente, aus ihm sind alle Elemente entstanden. Deshalb ist es schwer, ihm Eigenschaften zuzuordnen, es hat nämlich alle. Es gibt keine Tageszeit, die passt, weil es alle umfasst. Es ist die Mitte, das Eins. Es ist der Stoff, aus dem unsere Seele gewebt ist. 

 

Das war für die, die schlichtweg zu faul sind, auf www.lilienhain.at nachzulesen ^^ Ach ja, wenn es irgendwen interessiert: Ich konzentriere mich auf Feuer.

23.2.14 07:42


Werbung


Schaut euch auch mal...

www.lilienhain.at an! Wen Hexerei wirklich interessiert, der findet da bestimmt nützliche Informationen! (Ein sehr kurzer Eintrag, ich weiß.)
23.2.14 07:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung